Hinweise und Links

Nachfolgend finden Sie allgemeine Hinweise und Übersichten:

 

Aktuelle Regelungen

Mit dem 1. Dezember 2020 tritt die 9. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft. Eine ausführliche Übersicht aller offiziellen Bekanntmachungen finden Sie auf der Informationsseite des Wirtschaftsraum Landkreis Haßberge.

  • Kulturstätten wie Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Theater und Bühnen, Kinos oder vergleichbare Kulturstätten bzw. ähnliche Einrichtungen bleiben weiterhin geschlossen.
  • Auf Grund des hohen Inzidenzwertes im Landkreis Haßberge ist mit amtlicher Bekanntmachung des Landratsamts Haßberge vom 30.11.2020 abweichend von §20 Abs. 3 der 9.BayIfSMV der Unterricht an Musikschulen in Präsenzform untersagt.
  • Alle Formen von Veranstaltungen und öffentlichen Festivitäten sind weiterhin landesweit untersagt (§5). Neben Stadt- und Gästeführungen sind nach §11(3) auch Kultur- und Naturführungen weiterhin untersagt. Abweichend von §12 Abs. 4 sind auf Grund des hohen Inzidenzwertes im Landkreis Haßberge durch amtliche Bekanntmachung des Landratsamts Haßberge Märkte zum Warenverkauf unter freiem Himmel (mit Ausnahme des Verkaufs von Lebensmitteln) im Rahmen regelmäßig stattfindender Wochenmärkte untersagt. Dies betrifft insbesondere auch kleinere traditionelle Kunst- und Handwerkermärkte, Töpfermärkte und Flohmärkte.

Das bedeutet auch: Alle Veranstaltungen und Angebote im Rahmen von KUNSTSTÜCK 2020/21 können weiterhin nicht stattfinden und müssen auch im Dezember 2020 abgesagt werden!

Finanzielle Unterstützungen für die Kulturlandschaft

  • Eine Auflistung aller Soforthilfe-Programme finden Sie der Informationsseite des Wirtschaftsraum Landkreis Haßberge. 
  • Spielstätten- und Veranstalterprogramm:
    • Neben einer Verlängerung des Spielstättenprogramms bis zum 30. Juni 2021 sind nun auch Kulturveranstalter ohne eigene Spielstätte antragsberechtigt. Dies betrifft u.a. Kulturveranstalter, die andere Veranstaltungsorte (Stadthallen, etc.) anmieten. Für Spielstätten bzw. Kulturveranstalter im ländlichen Raum gelten erleichterte Antragsvoraussetzungen. Alle Informationen zu Antragsvoraussetzungen finden Sie hier.
    • Die Antragstellung für das zweite Halbjahr 2020 wurde bis 31.12.2020 verlängert. Anträge können ab sofort auch für das erste Halbjahr 2021 gestellt werden.
    • Hier geht es zum Online-Antrag.
  • Hilfsprogramm für Laienmusikvereine:
    • Antragsberechtigt sind gemeinnützige Laienmusikvereine mit Sitz in Bayern, die in einem der Laienmusikverbände Miglied sind. Gefördert werden musikalische Aktivitäten der Laienmusikvereine wie Konzerte, GEMA-Kosten, besondere Maßnahmen auf grund von Schutz- und Hygienekonzepten und Kosten für Ensembleleiter, die wegen Einnahmeausfällen auf Grund der Corona-Pandemie von den Vereinen nicht (vollständig) getragen werden können. Die Förderung bemisst sich am Förderbedarf und beläuft sich auf bis zu 1.000 € pro Verein zzgl. bis zu 500 € pro weiterem Ensemble. 
    • Hinweis: Antragsstellung für das Jahr 2020 hat am 31.10.2020 geendet. Hinweise zum Förderjahr 2021 und zur Antragsstellung ab 1. Januar 2021 sind noch nicht veröffentlicht. 
    • FAQs 
  • Lokale Unterstützung: Für Kulturschaffende mit Wohnort im Landkreis Haßberge gibt es zusätzlich die Möglichkeit eine einmalige finanzielle Unterstützung über die Spendenaktion KULTURBEUTEL zu beantragen. Weitere Informationen finden Sie hier
  • Weitere Hilfen und Informationen finden Sie auf Bayern Kreativ oder im "Corona-FAQ" des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst. 

 

+++Der Freistaat Bayern hat am 27.10.2020 weitere Unterstützungsmaßnahmen für Kulturschaffende in Form eines Kulturstabilisierungsprogramms 2020/21 angekündigt. Links zu Antragsmöglichkeiten werden ergänzt, sobald diese bekannt sind.+++

Die wichtigsten Eckpunkte der neuen Hilfen (sofern Antragsverfahren noch nicht gestartet) nachfolgend im Überblick:

  • Neues Unterstützungsprogramm für Soloselbstständige im Kunst- und Kulturbereich: Die Empfänger erhalten für den Zeitraum ab Oktober 2020 eine Finanzhilfe als Ersatz des entfallenden Unternehmerlohns von bis zu 1.180 Euro monatlich, die mit der derzeitigen, bis Ende des Jahres laufenden Überbrückungshilfe des Bundes kumulierbar ist. Hinweis zum Antragsverfahren noch nicht veröffentlicht.
  • Einführung eines neuen Stipendienprogramms zur Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern beim Einstieg in die professionelle Laufbahn: ab dem 1. Januar 2021 bietet die bayerische Staatsregierung 5.000 Stipendien in Höhe von jeweils 5.000 Euro an. Das Stipendienprogramm soll mit anderen Hilfsprogrammen kumulierbar sein. Hinweis zum Antragsverfahren noch nicht veröffentlicht.

 

 

 

© 2019 KulturRaum Haßberge - Ein Projekt des Landratsamtes Haßberge